Skip to main content

Tochter jahrelang in Horrorhaus in Japan gefangengehalten und mit 10 Kameras überwacht

Das Horrorhaus in Japan. Bild: TV-Beitrag von ANNnewsCH auf YouTube. Zudem gibt es ähnliche Fotos von der zuständigen Polizeipräfaktur.

Es ist die Grusel-Nachricht zu Weihnachten 2017: In Japan haben Yasukasa Kakimoto (55; auf japanisch: 柿元泰孝容) und seine Frau Yukari (53) über viele Jahre die eigene älteste Tochter Arisato eingesperrt. Sie hielten die junge Frau schlimmer als man ein Haustier in einen Käfig sperrt. Nun starb sie an ihrem Martyrium. [1]

Die Polizei teilte erste schaurige Einzelheiten mit: So sei die Tochter von 10 Überwachungskameras im Freien und im Haus rund um die Uhr kontrolliert worden.

Die Tochter habe in einer Art Wellblechverschlag hausen müssen und sei vermutlich an Unterernährung und Kälte gestorben.

Horrorhaus steht im Örtchen Neyagawa-shi in der Präfektur Osaka

Die Sache kam ans Licht, als ihr Bruder den Leichnam entsorgen wollte. Ort des Geschehens ist Neyagawa-shi in der Präfektur Osaka.

Das Grusel-Anwesen der japanischen Horroreltern war von einer zwei Meter hohen Mauer umgeben. Das sollte verhindern, dass Nachbarn oder sonstige Neugierige die schlimmen Vorgänge im Haus mitbekommen.

Die nun verhafteten Eltern behaupten, man habe die Tochter Arisato eingesperrt, da man sie für geisteskrank gehalten habe und keinen anderen Ausweg gesehen habe.

Ob die Tochter aber wirklich geisteskrank war, versucht die Polizei nun zu klären.

Doch so oder so gilt auch in Japan: Niemand darf einen anderen Menschen gefangenhalten. Das gilt ebenso für die Eltern einer Tochter, die möglicherweise geisteskrank ist.

Ort des Horrors: Seit vielen Jahren gefangengehalten (auf japanisch:長年プレハブに監禁」凍死の長女 体重わずか), von ANNnewsCH vom 25. Dezember 2017 auf YouTube.

Einzelnachweis

(1) 屋外に監視カメラ10台、監禁発覚警戒か 長女遺棄事件; übersetzt: Zehn Überwachungskameras im Freien, Haftwarnung oder Tochteraufgabe Vorfall, in: Asahi Shimbun Digital vom 27. Dezember 2017.




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Sonntag, 24. Juni 2018

BeautyQueen in Trouble -

Pretty-Girl in Thailand wegen Fußball-Wettwerbung verhaftet

Wer in Thailand in irgendeiner Weise für Glücksspiele wirbt, wozu auch Fußballwetten im Rahmen der WM oder Pferdewetten zählen, muss mit Verhaftung und Gefängnis rechnen. Das lernte nun ein britisches Girl in einer bitteren Lektion.  Die 19-Jährige hatte es in den vergangenen Jahren auf Instagram zu bescheidenem Pretty-Room gebracht. Die […]

Donnerstag, 17. August 2017

Rocket Internet stößt Mehrheit an Kosmetik-Vermarkter Glossybox an The Hut Group (THG) ab

Das Berliner Internet-Unternehmen Rocket Internet hat die Mehrheit am Kosmetik-Portal Glossybox verkauft. Neuer Besitzer ist das britischen Onlineunternehmen The Hut Group (THG). Bislang hielt Rocket Internet an Glossybox rund 60% der Anteile. Glossybox war 2011 in Berlin gegründet worden. Das Geschäftsmodell baut darauf, dass Kundinnen Schönheitsprodukte im Abo-Modell erhalten können […]

Freitag, 14. Juli 2017

Attacke gegen Beauty-BloggerInnen

Wir kennen sie ja alle. Deutschlands BloggerInnen vom Beauty-Dienst. Wir kennen sie, wie man einen Werbeprospekt aus dem Treppenhaus kennt, der einem immer mal wieder über die Füße flattert. Ob Bibi mit ihrem BibisBeautyPalace und 4,5 Millionen YouTube-AbonnentInnen. Oder Julienco mit 3,1 Mio. AbonnentInnen. Auch ViktoriaSarina dürfte euch vielleicht mit […]

Donnerstag, 18. Mai 2017

L’Oréal Paris feiert 20 Jahre Partner der Filmfestspiele von Cannes

Seit 70 Jahren gibt sich zu Ehren der Filmfestspiele von Cannes die Hautevolee aus Film, Fernsehen und Journalismus jährlich im Frühjahr am Mittelmeer die Hand in die Klinke, beziehungsweise die Pumps auf den roten Teppich. Spät, aber nicht zu spät, erkannte auch der Beauty-Konzern L’Oréal Paris dass es Sinn machen […]

Mittwoch, 19. April 2017

Miss Venezuela 1984 Carmen Maria Montiel verklagt wegen ‚Trauma‘ United Airlines

Ein Mist kommt selten alleine. Erst vor wenigen Tagen machte eine der größten amerikanischen Airlines von sich Schlagzeilen, United Airlines, da Polizisten einen renitenten Arzt gewaltsam aus einem Flugzeug geschleift hatten. Nun kommt eine ehemalige Beauty-Queen, Miss Venezuela 1984, Carmen Maria Montiel, um die Ecke, von der die Welt aber […]